Urheberrechte

 

Rechte an den Texten der Posting-Vorschläge

Die Texte des Posting-Services werden im Auftrag der ABDA verfasst, die ABDA besitzt alle Rechte an den Texten. Die Abonnenten des Posting-Services dürfen die Texte für den kommerziellen Auftritt einer Apotheke für folgende Medien verwenden:

Social-Media-Auftritt einer Apotheke z.B. auf

Facebook 

Google Plus 

Pinterest 

Twitter 

Instagram 

Xing

Sonstige Medien einer Apotheke

Homepage 

Newsletter 

Printprodukte (Werbe- , Image- bzw. Informationsbroschüren) 

Zudem dürfen die Texte beliebig geändert, angepasst, gekürzt oder ergänzt werden. 

Nicht verwendet werden dürfen die Texte für jedweden privaten Zweck (z.B. privater Facebook-Account des Apothekers) oder für kommerzielle Zwecke, die nicht in Zusammenhang mit der medialen Darstellung der Apotheke selbst stehen. 

Achtung: Diese Rechte beziehen sich nur auf die Texte innerhalb einer Posting-Mail. Die Quelltexte, zu denen in der Regel unter der Bezeichnung „Quelle“ verlinkt wird, unterliegen dem Urheberrecht.
Erlaubt ist es, auf diese Quelltexte zu verlinken, sie dürfen jedoch nicht kopiert und in anderen Zusammenhängen verwendet werden. Falls die Originaltexte kopiert und in anderen Zusammenhängen veröffentlicht werden, sind die Autoren und erstveröffentlichenden Medien berechtigt, ggf. Schadenersatzansprüche zu stellen. Dies gilt sowohl für den Volltext als auch für Auszüge.

 

Rechte an den Bildern der Posting-Vorschläge 

Die Bilder des Posting-Services stammen von einem kommerziellen Fotoanbieter. Die Agentur Cyrano hat im Auftrag der ABDA mit diesem Dienstleister einen exklusiven Rahmenvertrag geschlossen. Dieser beinhaltet, dass die Abonnenten des Posting-Services die Fotos in beliebiger Häufigkeit für folgende Medien verwenden dürfen: 

Social-Media-Auftritt einer Apotheke 

Facebook

Google Plus 

Pinterest

Twitter 

Instagram 

Xing 

Sonstige Medien einer Apotheke 

Homepage 

Newsletter

Printprodukte: Grundsätzlich dürfen die Fotos auch für kommerzielle Printprodukte einer Apotheke wie Werbe- oder Informationsbroschüren verwendet werden. Allerdings ist die Auflösung der zugeschickten Bilder für die Nutzung im Web optimiert, nicht für die Nutzung in Printprodukten. 

Achtung: In allen genannten Medien muss im Impressum der jeweilige Apotheker als verantwortlicher Betreiber genannt sein. 

 

Agenturen

Agenturen dürfen die Bilder nicht für eigene Zwecke verwenden. 

Agenturen, die für Apotheken tätig sind , dürfen bei einer Nennung dieser Apotheke als Referenz die Fotos nicht verwenden. 

Falls eine Agentur eine Website oder einen Social-Media-Auftritt für eine Apotheke gestaltet hat oder administriert, dürfen die Fotos nur verwendet werden, wenn die Agentur nicht im Impressum als Gestalter oder Betreiber der Seite genannt ist. 

Falls die Agentur im Impressum als Gestalter oder Betreiber einer Website oder eines Social-Media-Auftritts genannt ist, dürfen die Bilder nicht verwendet werden. 

Nicht verwendet werden dürfen die Bilder für private Zwecke der Abonnenten, z.B. im Rahmen eines privaten Social-Media-Auftritts, einer privaten Homepage oder von privaten E-Mails. 

 

Quellenangabe

Bitte beachten Sie: Da die Fotos im Social-Media-Kontext genutzt werden,  ist eine Angabe der Quelle nicht erforderlich. Dies wurde mit dem Dienstleister, der die Fotos zur Verfügung stellt, vertraglich vereinbart. 

 

Links

Die Links unter den Posting-Vorschlägen verweisen auf die Quelle des jeweiligen Textes. Diese Quellenangabe dient als zusätzliche Hintergrundinformation für die Abonnenten. Nicht vorgesehen ist, dass die Links ebenfalls gepostet werden. 

Falls ein Link doch gepostet wird, ist dies unproblematisch: Innerhalb des Internets darf frei auf alle Inhalte verlinkt werden, es sei denn, die Inhalte der verlinkten Seite verstoßen gegen Gesetze. Das ist im Rahmen des Posting-Services zum Zeitpunkt der Verlinkung ausgeschlossen. 

Ansonsten unterliegen die Quelltexte dem Urheberrecht: Sie dürfen nicht kopiert und in anderen Zusammenhängen verwendet werden, weder als Volltext noch in Auszügen. Falls die Originaltexte kopiert und in anderen Zusammenhängen veröffentlicht werden, sind die Autoren und erstveröffentlichenden Medien berechtigt, ggf. Schadenersatzansprüche zu stellen.